Parodontitis

Parodontitis – Was ist das eigentlich?

Parodontitis ist eine Entzündung des Zahnhalteapparats, d.h. betroffen sind Zahnfleisch, Knochen und Haltefasern der Zähne. Diese Entzündung wird durch Bakterien aus Zahnbelägen (sogenannte Plaque) verursacht und führt unbehandelt zu einer schrittweisen Zerstörung des Kieferknochens, in schlimmsten Fällen bis hin zu Lockerung oder Verlust des Zahnes. Mittlerweile hat man festgestellt, dass ein sehr hoher Anteil der Bevölkerung mit zunehmendem Alter von Parodontitis betroffen ist. Die beteiligten Bakterien spielen jedoch nicht nur im Mund eine Rolle: neue Forschungen schreiben ihnen auch eine Rolle bei Herzinfarkten, Diabetes und Frühgeburten zu.